Hessenticket

Über die RMV-Verbundgrenzen hinaus in der Gruppe unterwegs.

  • Für bis zu 5 Personen
  • Gültig für einen Tag für beliebig viele Fahrten
  • In ganz Hessen
  • In allen Verkehrsmitteln der drei Verbünde Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Nordhessischer Verkehrsverbund (NVV) und Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)
  • Montags bis freitags ab 9.00 Uhr, an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen in Hessen ganztags bis Betriebsschluss
  • Gültig für die 2. Klasse

Hinweis: Die Nutzung von Fernverkehrszügen der DB AG (D-Zug, IC, EC, ICE) sowie von Ruftaxis innerhalb des VRN ist ausgeschlossen. Außerhalb Hessens gilt das Hessenticket in Mainz und außerdem an der Nordgrenze des NVV bis Warburg in Nordrhein-Westfalen, Hannoversch Münden, Hedemünden und Speele in Niedersachen und Gerstungen in Thüringen. Außerdem gilt es zwischen Limburg und Aarbergen ausschließlich auf der Linie 284 bis zu den Ortsteilen Holzheim und Diez der Verbandsgemeinde Diez sowie Flacht, Niederneisen, Oberneisen, Netzbach, Lohrheim, Kaltenholzhausen, Hahnstätten, Schiesheim und Burgschwalbach der Verbandsgemeinde Hahnstätten in Rheinland-Pfalz. Zwischen Limburg und Aarbergen ist die Buslinie 284 damit nutzbar. In den Übergangstarifgebieten zwischen RMV und VRN gilt das Hessenticket bis zu den Orten Hohensachsen und Lützelsachsen der Stadt Weinheim, zur Stadt Eberbach und in die Kernstadt von Worms. Eine Erstattung des Fahrpreises, auch bei Rückgabe der Tickets vor dem Geltungstag, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Fälle, in denen die Nichtnutzung von den kooperierenden Verbünden zu vertreten ist.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren VGO-ServiceZentren.

Mehr Informationen zum Hessenticket finden Sie direkt beim RMV.



Seitenanfang
Seite drucken
© 2017 Verkehrsgesellschaft Oberhessen mbH -
Datenschutz
-
Impressum